Druckansicht
 
Sitemap
 

 
 

Belastung für Herzpatienten * Mützen ratsam

In der Kälte nicht körperlich anstrengen


Das kalte Winterwetter ist für Herzkranke oft eine zusätzliche Belastung. Sie sollten daher auf körperlich stark anstrengende Tätigkeiten wie Schneeschippen verzichten, rät die deutsche Herzstiftung Frankfurt.Wer sich bei großer Kälte übernimmt, riskiere im Extremfall einen Herzinfarkt oder den plötzlichen Herztod. Bemerkten Herzpatienten, dass sie empfindlicher als sonst auf Kälte reagieren, sollten sie das schnell mit ihrem Arzt besprechen. Dieser könne die Behandlung anpassen, um einer sich verschlimmernden Angina pectoris vorzubeugen.
Auch wer bislang keine Herzbeschwerden hatte und bei Kälte plötzlich Schmerzen, einen Druck oder Brennen im Brustkorb verspürt, sollte direkt zum Arzt gehen.


Kontakt
Gemeinschaftspraxis Zollstockarkaden

Hausärztlich und fachärztliche internistische Praxis
Sportmedizin

Vorgebirgstraße 114
50969 Köln

(0221) 36 20 21


Parkmöglichkeiten
Ein besonderer Service ist die Nutzung der Tiefgarage (Einfahrt Herthastraße) als Parkmöglichkeit.

Die 1. Stunde ist kostenfrei!

Anfahrt
Anfahrt
 




Schriftgröße

Links



 
 
 
 
Copyright © 2007 Dr. med. Axel Neu . Dr. med. Uwe Reimann . Dr. med. Maria Lenz